Gedichte - Einblicke - Gedanken
Hans Theil | hans.theil@online.nl
Aktuelles

 

Der Weg ist das Ziel !

 

Der neue Weg führt zu "Lovely Kids" in Kreuzau.

Ein sehr schönes und liebvoll eingerichtetes Geschäft für unsere Kleinen.

"Julius und seine Freunde" sind nun auch hier erhältlich.

 

Und das Besondere....

3,-€ pro verkauftem Buch gehen an die Aktion 

 

"Running for kids"

von Peter Borsdorff

 

Er sammelt seit vielen Jahren Spenden für Kinder in unserer Region, die durch Behinderung, schwere Krankheit oder Armut gehandicapt sind.

 

Also,

auf nach Kreuzau,

bei "Lovely Kids" shoppen

und

für "Running for Kids" Gutes tun !!!

 

 

sponsert das

kp-racing team

in der

YOUNGTIMER TROPHY

 

Viel Erfolg in der Saison 2021 !!!

Erstes Rennen in Hockenheim....erster Pokal !! 

  

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

goes 

Kinderbuch

Nr. 2 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Abenteuer von Julius und seinen Freunden gehen weiter.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

… ist ein Kinderbuch für unsere Kleinen ab 4 Jahre.

 

Julius und seine Freunde

 

sind 12 Tiere aus unserem Umfeld.

Jeder kennt sie, jeder mag sie.

 Das eine vielleicht ein wenig mehr -  das andere weniger.

Aber sie gehören alle zu unserem Leben dazu.

 

72 Seiten, zum Teil mit Ausklappfunktion,

beinhalten lustig gereimte Texte, viel Wissenswertes, liebevolle Illustrationen

und Bilder zum Ausmalen.

 

EIN BUCH ZUM

> LESEN, LERNEN, SUCHEN,

 ENTDECKEN UND MALEN <

 

Schon das lebhaft gestaltete Cover ist ein Suchbild.

Hier haben sich alle 12 Helden dieses Buches versteckt

 und wollen gefunden werden. 

 

 

 

Von Ben dem Maikäfer bis Lukas dem Maulwurf

werden sie alle einzeln in der ersten Hälfte des Buches vorgestellt.

 

 

 

Lilli die Libelle

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jörg der Frosch

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Emilia die Feuerwanze

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ben der Maikäfer

 

...und viele viele mehr.

 

 In der zweiten Hälfte des Buches

 erleben dann alle 12 Freunde gemeinsam ein spannendes

Abenteuer.

 Das, wie man sicher sein darf, natürlich ein Happy End hat.

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Alexander Baldes (links) und Hans Theil (rechts) sind mehr als nur Arbeitskollegen.

Die beiden enwor-Mitarbeiter haben soeben das zweite Kinderbuch veröffentlicht.

 Foto: enwor/Ramona Kofferath 

Artikel Aachener Zeitungsverlag vom 12.11.2020

HERZOGENRATH Hans Theil hat ein neues Kinderbuch geschrieben. Sein Arbeitgeber, der Energieversorger Enwor, sponsert das Engagement des Elektronikers und stiftet das Buch 20 Kindergärten in der Umgebung.

 

Über 300 Menschen aus der gesamten Region sind beim Energieversorger Enwor beschäftigt. „Wir arbeiten nicht anonym“, betont Prof. Dr. Axel Thomas (Vorsitzender der Geschäftsführung), „wir haben ein Gesicht.“ Eines der 330 Gesichter ist Hans Theil (58).

Bereits seit 30 Jahren ist er als Elektroniker für Energieanlagen bei der Enwor beschäftigt. Seine Hauptaufgaben liegen im Bereich der Mittelspannung. Beim Umgang mit 20.000 Volt braucht es schon einiges an Fachwissen und eine großen Portion Fingerspitzengefühl.

Was die wenigsten ahnen: Auch privat kann man Hans Theil durchaus als feinfühligen Menschen beschreiben. 2008 hat er nämlich seinen ersten Gedichtband unter dem Titel „Mit offenen Augen“ veröffentlicht. „Mit Lyrik habe ich mich bereits vorher beschäftigt. Das Schreiben ist für mich ein gutes Ventil, Erlebtes zu verarbeiten und meine Gedanken mitzuteilen“, erzählt der gebürtige Herzogenrather.

Einige seiner Arbeiten wurden bereits in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. Seinen Wunsch einmal auch ein eigenes Buch in den Händen zu halten, erfüllte er sich kurzum in Eigenregie selbst. „Und ich bekam durchweg positive Reaktionen auf meinen ersten Gedichtband.

„Klar, dass ihn dieser Zuspruch regelrecht elektrisierte. Immer mit Papier und Stift ausgestattet, schreibt Hans Theil weiterhin alles auf, was er erzählen möchte. „Erlebte Geschichte mitten aus dem Leben sozusagen.“ Geschichten beziehungsweise Gedichte, die zu zwei weiteren Büchern führten. 2011 veröffentlichte Hans Theil „Augenschein – Einblicke und Gedanken“ und vier Jahre später „Sichtweisen... darüber nachgedacht“.

Die Veröffentlichung eines seiner „kleinen“ Werke in einem Kinderbuch, brachten den gelernten Elektroniker schließlich auf die Idee, selbst ein Kinderbuch zu entwerfen. „Damals hatte ich nur keine Ahnung, wie das Buch bebildert werden sollte. Ein Kinderbuch ohne Zeichnungen? Das geht natürlich nicht.“ Also lag der Plan gute fünf Jahre auf Eis.

Nur durch Zufall ergab sich die Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Alexander Baldes. Letzterer kümmert sich bei Enwor übrigens ebenfalls um Energieanlagen und besitzt die Gabe, kindgerechte und liebenswerte Illustrationen anzufertigen. Erfreulicherweise genau passend zu Hans Theils Geschichten.

Das Ergebnis erschien unter dem Titel „Julius und seine Freunde – einfach tierisch“ und begeistert nicht nur kleine Leserinnen und Leser. Zahlreiche Kindergarten-Kinder aus der Städteregion und dem Kreis Heinsberg konnten Julius, die Schildkröte, Spike, die Spinne oder Sebastian, den Regenwurm übrigens bereits bei eigens konzipierten Lesungen kennenlernen und waren begeistert.

Daher entschloss sich Hans Theil ein weiteres Kinderbuch zu schreiben, in dem die Hauptdarsteller vom ersten Buch ein weiteres Abenteuer bestehen. „Julius und seine Freunde – auf und davon“ soll noch diesen Herbst erscheinen. Selbstverständlich wieder illustriert von Alexander Baldes. Und natürlich wird wieder ein großes Thema behandelt. „In diesem Buch geht es unter anderem um die Umweltverschmutzung durch Plastikmüll.“ Den Kindern – neben allem Spaß an den unterschiedlichen Tieren im Buch – auch wichtige Dinge zu vermitteln, liegt ihm schließlich am Herzen.

„Uns macht das vielfältige Engagement unserer Mitarbeiter enorm stolz. Es zeigt, dass wir nicht nur Verantwortung für die Versorgung übernehmen. Vielmehr verdeutlichen viele Mitarbeiter auf unterschiedlichste Weise, dass sie auch gesellschaftliche Verantwortung über geforderte Maße hinaus übernehmen. Das fördern und unterstützen wir ausdrücklich“, erklärt Prof. Dr. Axel Thomas. „Deswegen sponsern wir das Buch auch für 20 Kindergärten in der Region inklusive Lesung.“

Erzieherinnen, die gern ein entsprechendes Exemplar für ihren Kindergarten erhalten und in den Genuss einer tierischen Lesung kommen möchten, melden sich einfach ab Donnerstag unter www.enwor.de/sponsoring über das entsprechende Formular an. Bei mehr als 20 Anmeldungen entscheidet das Los.

 

                                                                                               von Ramona Kofferath

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

JETZT NEU--JETZT NEU--JETZT NEU--JETZT NEU--JETZT NEU

 

Julius und seine Freunde

- einfach tierisch -

jetzt auch in niederländischer Sprache !

 

Julius en zijn vrienden

- gewoon dieren onder elkaar -

 

 JETZT NEU--JETZT NEU--JETZT NEU--JETZT NEU--JETZT NEU

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuell stehen folgende Lesungen fest:

 

 

* Am Donnerstag 2. April 2020 , 15.15 Uhr

Städtische Kita Geilenkirchen / Teveren         > TERMIN VERSCHOBEN <

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Freitag 20. März 2020 , 14.30 Uhr

 Kita Annapark in Alsdorf                                 >TERMIN VERSCHOBEN <

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

* Am Freitag 13. März 2020 , 15.30 Uhr

Städtische Kita Geilenkirchen / Bauchem       > TERMIN VERSCHOBEN <

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Donnerstag 13. Februar 2020 , 15.30 Uhr

 Kita St. Ursula in Geilenkirchen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

* Am Mittwoch 22. Januar 2020 , 15.30 Uhr

Kita K.I.D.S. in Herzogenrath

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Mittwoch 18. Dezember 2019 , 15.15 Uhr

Kita Auenland in Übach Palenberg

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Donnerstag 12. Dezember 2019 , 15.30 Uhr

DRK Kita " Am Statdwald " Prickerstr. in Würselen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Freitag 15. November 2019 , 14.30 Uhr

Kita Herz Jesu in Herzogenrath

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Donnerstag 24. Oktober 2019, 15.30 Uhr

DRK Kita " Zauberwald " Birkenstr. 51 in Würselen

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 * Am Mittwoch 25. September 2019 , 15.30 Uhr

DRK Kita Mauerfeldchen in Würselen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Freitag 20. September 2019 , 15.30 Uhr

Kita des ev. Familienzentrum Magerau in Herzogenrath

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Donnerstag 19. September 2019, 15.30 Uhr

DRK Familienzentrum Baeswiler / Setterich

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Mittwoch 10. Juli 2019, 15.30 Uhr

Kita Höfchensweg in Aachen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Am Mittwoch 5. Juni 2019, 15.30 Uhr

Kita St. Katharina in Herzogenrath

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Artikel Aachener Zeitungsverlag vom 07. April 2019

Reime und Wissenswertes aus der Welt der Tiere

 Hans Theil hat sein erstes Kinderbuch veröffentlicht und setzt auf vielseitige Inhalte

 

              Autor Hans Theil (l.) und Illustrator Alexander Baldes stellen ihr neues  Kinderbuch vor.

             

  Die Landschildkröte Julius hat eine Menge aus ihrem Leben zu erzählen. Und auch der Regenwurm Sebastian oder die Eulenfamilie Schmitz, hat eine Menge erlebt, was sie den Kindern gerne näher bringen möchte. All das tun sie in einem neuen Kinderbuch von Hans Theil, das unter dem Titel „Julius und seine Freunde“ zwölf Tiere aus unserem Umfeld in den Mittelpunkt rückt. „Jede kennt die Tiere, jeder mag sie, das eine oder andere vielleicht ein bisschen mehr oder weniger, aber sie gehören alle zu unserem Leben dazu“, erzählt Theil, der an der niederländischen Grenze in Eygelshoven lebt, wie es zur Idee zu seinem ersten Kinderbuch kam.

 

Das Schreiben hatte es dem 57-Jährigen, der beruflich als Energieanlageelektroniker bei einem hiesigen Energieversorger tätig ist, schon viel früher angetan. Seit 2001 schrieb er – damals, um die Trennung von seiner Frau zu verarbeiten – Gedichte für Jedermann aus dem alltäglichen Leben. „Das waren Gedichte, Einblicke und Gedanken, in denen sich jeder Leder wiederfinden konnte“, blickt Theil auf die Anfänge als Autor. Im September 2008 erschien sein erster Gedichtsband „Mit offenen Augen“, im Oktober 2011 folgte der Zweite mit dem Titel „Augenschein - Einblicke und Gedanken“ und im Oktober 2015 erschien der Band „Sichtweisen...darüber nachgedacht“ als vorerst letzter Teil der „Erlebten Gedichte“. Schon im Jahr 2012, so erzählt Theil, gab es die Idee, ein Bilderbuch zu schreiben.

„Doch was ist ein Kinderbuch ohne Zeichnungen, mir fehlte damals ein Illustrator und das Projekt wurde zunächst auf Eis gelegt“, berichtet Theil im Gespräch mit unserer Zeitung. Doch das änderte sich, als er mit seinem Arbeitskollegen Alexander Baldes ins Gespräch kam. So entstand eine Zusammenarbeit, aus der nach ersten Gesprächen 2017 bald darauf ein Kinderbuch werden sollte, zu dem Alexander Baldes kindgerechte und liebenswerte Illustrationen entwarf. „Julius und seine Freunde ist anders als viele Kinderbücher, es ist vielseitig und animiert Kinder ab vier Jahren nicht nur zum lesen, sondern auch gleichermaßen zum lernen, suchen, entdecken und malen“, sagt der Autor nicht ohne Stolz über sein Werk. Konkret heißt das: die 70 Seiten, zum Teil mit Ausklappfunktion, beinhalten lustig gereimte Texte, liebevolle Illustrationen, aber auch Bilder zum Ausmalen und zu jedem Tier-Reim viel Wissenswertes über das jeweilige Tier. Los geht die Abwechslung schon mit dem lebhaft gestalteten Cover, das für die Kinder zu einem Suchbild wird. Hier haben sich alle zwölf „tierischen Helden“ des Buches versteckt und wollen entdeckt werden. Es folgen die Gedichte und Wissenswertes über Landschildkröte Julius und Co., ehe die zwölf Tiere zum Schluss noch eine aufregende Geschichte erleben. Einige Wochen nach dem Kinderbuchtag, der 1967 auf Initiative des „International Board on Books for Young People“ eingeführt wurde und in jedem Jahr am 2. April stattfindet (das Datum wurde zu Ehren des dänischen Dichters Hans Christian Andersen festgelegt, der an diesem Tag im Jahr 1805 geboren wurde), stellt das neue Buch von Hans Theil und Illustrator Alexander Baldes ein abwechslungsreiches Buch dar, über das man sich unter www.augenschein-ht.de informieren kann und das im lokalen Handel unter anderem hier erhältlich ist:

Herzogenrath und Kohlscheid: Buchhandlung Katterbach; Baesweiler: Buchhandlung Wild; Setterich: Kiosk Simon; Geilenkirchen: Buchhandlungen Lyne von de Berg und de Kleine; Erkelenz: Buchhandlungen Wild und Viehausen

 

 

goes

Kinderbuch

Nr.1

-----------------------------------------------------

Jetzt ganz neu und ganz anders !

----------------------------------------------

 

                   

             

 

 

… ist ein Kinderbuch für unsere Kleinen ab 4 Jahre.

 

Julius und seine Freunde

sind 12 Tiere aus unserem Umfeld.

Jeder kennt sie, jeder mag sie.

 Das eine vielleicht ein wenig mehr -  das andere weniger.

Aber sie gehören alle zu unserem Leben dazu.

 

70 Seiten, zum Teil mit Ausklappfunktion,

beinhalten lustig gereimte Texte, viel Wissenswertes, liebevolle Illustrationen

und Bilder zum Ausmalen.

 

EIN BUCH ZUM

> LESEN, LERNEN, SUCHEN,

 ENTDECKEN UND MALEN <

 

Schon das lebhaft gestaltete Cover ist ein Suchbild.

Hier haben sich alle 12 Helden dieses Buches versteckt

 und wollen gefunden werden.

 

 

  

  

Einzeln werden sie auch in der ersten Hälfte des Buches vorgestellt.

Von Hildegard der Weinbergschnecke, über Sebastian dem Regenwurm, Mia und Paul die verliebten Marienkäfer bis hin zur Eulenfamilie Schmitz.

 

 

Julius die Schildkröte 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sebastian der Regenwurm

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spike die Spinne 

 

 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 Eulenfamilie Schmitz

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 In der zweiten Hälfte des Buches

 erleben dann alle 12 Freunde gemeinsam eine spannendes Abenteuer.

 Das, wie man sicher sein darf, natürlich ein Happy End hat.

 

 

... viel Spaß beim schmökern ! 

 

Julius und seine Freunde

- einfach tierisch –

 

> Das Buch <

Inkl. einem  Päckchen mit 6 Buntstiften gratis* dazu!

 

- 70 Seiten

- z. T. mit Ausklappfunktion

- Softcover laminiert

- Digitaldruck DIN A5

- Spiralbindung

 

Buchdesign und Texte :  Hans Theil

Illustrationen :               Alexander Baldes

Beratung und Druck :      druckerei erdtmann

Preis und Bezugsquellen siehe links oben unter preise und bezug

 

 

 

 

* Solange Vorrat reicht.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

  

 

 

 Der 3. Lyrikband

von Hans Theil

ist da ! 

 

Artikel vom 13. Oktober 2015 Aachener Nachrichten

 

"Sichtweisen" zum Nachdenken

  

Herzogenrath. Ein Treffen unter Freunden, auf jeden Fall etwas Familiäres: Eine derart angenehme Atmosphäre herrschte bei der Lesung, mit der der in Kerkrade lebende Autor Hans Theil in der Kohlscheider Buchhandlung Katterbach an der Südstraße sein neues Buch „Sichtweisen“ vorstellte. Zusammen mit dem aus Herzogenrath stammenden Autor (Jahrgang 1962) schlug der klassische Gitarrist Thomas Jakob Schneider die Zuhörer in den Bann seiner Kunst.

 

 Deutsche Lyrik trifft Gitarre solo: Hans Theil (links) und Thomas Jakob Schneider gestalteten einen eindrucksvollen Abend in der Kohlscheider Buchhandlung Katterbach. Foto: Christoph Hahn

 

Vom Ton her leicht, aber in der Substanz tiefgründig: Den Freunden gepflegter Literatur aus heimischer Produktion fiel es nicht schwer, zu Theils neuem Werk Zugang zu finden. Denn in „Sichtweisen“, im Untertitel „darüber nachgedacht“, holt der Verfasser sein Publikum bei alltäglichen Erfahrungen ab, beim Blick auf ein kleines Kind oder in der Autowaschanlagen. In „Sichtweisen“, dem „vorerst letzten Band“ des Zyklus „Erlebte Gedichte“, bietet immer eine solche Beobachtung den Einstieg in den Text, der formal einem lyrischen Formmuster folgt, aber mit den davon umschlossenen Weisheiten und Einsichten vieles von der pointierten Philosophie eines Aphorismus an sich hat.

 

Theil, der seine Werke in leichtem Ton vortrug, bot den Gästen in der Buchhandlung ein nicht geringes, hintergründiges Kulturerlebnis. Seine Wort-Kunst wurde nachgerade kongenial ergänzt von der musikalischen Feinkost, die Thomas Jakob Schneider auf seinem Instrument zu bieten hatte. Auch der Gitarrist hatte im Übrigen etwas Neues im Gepäck, nämlich seine neue Doppel-CD „Panorama“. Seine Beiträge waren nie bloße musikalische Illustrationen des Textes, sondern eher eigenständige Wiederklänge des mit Worten Gesagten – ein starkes Stück nach dem anderen. Ein durchweg eindrucksvoller Abend.

   Bericht: Christoph Hahn, Aachener Zeitungsverlag

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Die Präsentation mit Lesung und Musik findet statt

am Donnerstag 8. Oktober 2015 um 19.30 Uhr

in der Buchhandlung Katterbach

Herzogenrath / Kohlscheid, Südstr. 67

 

  

 

"Nicht das Problem macht die Schwierigkeit,

sondern unsere Sichtweise."

 

 

 

   

aktuelle CD *

 

Thomas Jakob Schneider

 

 

„Panorama“

Guitar Recital

Thomas Jakob Schneider

Die Kompositionen dieser Doppel-CD-Edition entführen den Zuhörer in unterschiedlichste Klanglandschaften rund um den Globus. Von der Alten Welt Europas über asiatische Gefilde bis hinüber in die Neue Welt Südamerikas.

Komponisten wie Piazzolla, Albéniz, Granados, Moreno-Torroba, Ponce, Tarrega, Malats, Anido und Llobet sowie Barrios, Lauro, Cardoso, Yokoo, Tansman, Schneider und Dowland fangen die Schönheit und Einzigartigkeit ihrer Geburtsländer in Klangbildern, Charakterstücken und Tondichtungen ein.

Der Aachener Gitarrist und Komponist Thomas Jakob Schneider vereint auf dieser fast hundertminütigen Doppel-CD bezaubernde Eindrücke aus der Welt der Gitarrenmusik des 20. Jahrhunderts. Folkloristisch inspirierte Weisen und Tänze aus Argentinien, Paraguay, Venezuela, Mexiko und Spanien kontrastieren vielfältig mit exotischen Klängen aus Japan, Wiegen-und Klageliedern aus Österreich und Polen und den sensiblen Lautenkompositionen Englands.

Der technisch versierte wie einfühlsame Vortrag des Österreichers Thomas Jakob Schneider und der ausgewogene, live im Konzertsaal eingespielte warme Gitarrenklang wurde als „Liverecording@Concerthall“ von den KingSizeStudios Aachen unter der Leitung des Toningenieurs Josef Schneider aufgenommen und produziert.

Erhältlich auch direkt bei TJS-Musikverlag, Aachen, 0241-9005933

 

 


 

 

Gedichte -  Einblicke -  Gedanken

Lyrik zum anfassen


Hans Theil  liest aus seinen Büchern


"Mit offenen Augen"        "Augenschein"

und "Sichtweisen"


 

Musik :  Thomas Jakob Schneider  ( Gitarre )


__________________________________

 

Et Verzällchen,

wer nicht dabei war, hat was verpasst !

Etwa 40 Besucher warteten gespannt auf den Anfang des 

1,5 stündigen Programm " Et Verzällchen " 

 im Restaurant  Zur alten Schmiede  in Baesweiler.

 

Nach der Stärkung mit reichlich Kaffee und Kuchen, begrüßte der Gastgeber, Hans Theil sein Publikum. Zur Eröffnung der Veranstaltung spielte der Gitarrist Thomas Jakob Schneider  *Asturias  von Isaac Albeniz.

 

    

Thomas Jakob Schneider,

49, gebürtiger Österreicher, wohnhaft in Aachen, Kammermusiker und Komponist

 

Er spielte auf seiner klassischen Gitarre ausgewählte Stücke passend zu dem jeweiligen Text. So auch  *Gavota al estilo antigua / Agustin Barrios Mangore   ein Weihnachtslied aus Paraguay zu dem Text " Weihnachten ist nicht mehr weit". Oder  *What a wonderful world / Louis Armstrong,  zu  " Ego ", die Geschicht eines Egoisten, der zum Schluss feststellen muss, dass er doch nur Einer von Vielen ist ( ...nur ein Buchenblatt von einer Buche in der Vorstadt ).

 

 

 

Klaus Bohner,

52, aus Erkelenz / Hetzerath, musikalisch eher in der Countrymusik zuhause.

 

Klaus Bohner hatte es beim schmökern in den Büchern von Hans Theil,   das Gedicht " Du " angetan. Und so schnappte er sich eine seiner Gitarren und vertonte den Text zu einem melodischen Lied, dass Ohrwurmqualitäten hat.         Er hat so den Worten auf dem Papier eine Stimme gegeben.

 

 

  

Hans Theil,

 

50, gebürtig aus Herzogenrath, wohnhaft in Kerkrade, schreibt seit 2001 Gedichte über Themen aus dem täglichen Leben.

 

 

In besinnlicher vorweihnachtlicher Atmosphäre wurde eine feine Mischung an Texten dargeboten. Von " Vater und Sohn " Geschichten, über die Probleme von Menschen mit Behinderung in " Gratwanderung ", die Liebe in " Liebe ist nicht nur ein Wort " und die Leidenschaft, bis hin zur Schulzeit in " Der Sommer 68 oder als alles begann ". Und zu Jahreszeit bedingten Texten  wie  " Eisblume " und natürlich " Weihnachten ist nicht mehr weit " und vieles vieles mehr.

 

 

 

Einfach nur den Texten lauschen und die Musik geniessen,

 

dass ist doch in der manchmal so hektischen Vorweihnachtszeit ein Moment, um wieder Luft zu holen und Energie zu tanken.

 

 

Das perfekte Zusammenspiel der Texte und der Musik, war im Anschluss der Veranstaltung  das Gesprächsthema der zufriedenen Zuhörer.  Der Satz eines Gastes beschreibt den Nchmittag in " Der alten Schmiede " mit wenigen Worten :  " Das war nicht gut, das war sehr gut "

 

 *Eine Liste der gespielten Musikstücken :

isaac albeniz : asturias oder auch leyenda

 fernando sor : estudio d-dur

 what a wonderful world (louis Armstrong) /   jazzversion von greensleeves

 agustin barrios mangore (paraguay)   gavota al estilo antiguo

 alexandre tansman : kolysanka (berceuse d'orient

 yukihiro yokoo : fantasia über sakura

 federico moreno torroba : Burgalesa

 jorge cordoso : milonga

 joaquin malats : serenata espanola

 robert schumann : aus dem album f. die jugend

 frrancis kleiynjans : attente a l'aube de dernier jour

 Manuel m. ponce : scherzino mexicano

 

 

-----------------------------

Vorankündigung !!

Et  Verzällchen ...

. . . in der "Alten Schmiede"

Unterhaltsames, Vergnügliches und Besinnliches

in der Adventzeit.

 

Am Sonntag, 2. Dezember 2012

findet im Restaurant "Zur alten Schmiede" in

 Baesweiler, Aachenerstr. 240,

eine Lesung bei Kaffee und Kuchen statt.

 

Wieder mit dabei, der Aachener Musiker

Thomas Jakob Schneider.

Beginn ist um 15.00 Uhr

 

Gerne mit Voranmeldung unter Tel. 02401/3321

aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

Kostenbeitrag 4.50 € p.P.

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

Lesung mit Musik

am 30. März  2012

 

 Hans Theil ,

las aus seinen Gedichtbänden „Mit offenen Augen“ und „Augenschein“. 

 

Nach der erfolgreichen Präsentation seines Buches „Augenschein – Einblicke und Gedanken“ im Oktober letzten Jahres, war es dem gebürtigen Herzogenrather ein Anliegen, weitere Lesungen im Stadtgebiet zu halten.

So war es für Ihn selbstverständlich, die Anfrage des Nell-Breuning-Hauses ohne wenn und aber anzunehmen. Zusammen mit dem Kammermusiker und Komponisten Thomas Jakob Schneider aus Aachen, erarbeitete man in nur wenigen Wochen ein ca. 1,5 stündiges Programm und fand an diesem Abend in den Besuchern der Veranstaltung ein dankbares Publikum.

 

Mit einem Augenzwinkern schmunzelte man über das Ein oder Andere Erzählte. Sei es über die Schulzeit in „Der Sommer 68 oder als alles begann“ oder die Partnerwahl in „Gesucht…..“. 

 "Kennen Sie eigentlich Almdudler ?"                                                                        Klar, den kennt doch jeder,                                                                                          doch wie sieht es mit dem ...... alt adeligen Adelsgeschlecht aus oder den ruinierten Ruinen ?    "Alles klar" ?                                                                                                                       

 

  

 

Fast schon erotische Erlebnisse am abendlichen Strand in „Leidenschaft“ gehörten zu der Auswahl genauso dazu, wie das immer wiederkehrende Phänomen, sich im Supermarkt die falsche Kasse auszusuchen und so zeitlich ins Hintertreffen gerät.

Zeitprobleme beschrieben in „Der Zeitenzeiger“ und in dem melancholisch stimmenden „Ein Jahr – ein Leben“.

„Manchmal, ist ein Brett vorm Kopf, einfach nur eine Tür, die zu öffnen es gilt“, so  Hans Theil.

Eine unterhaltsame und kurzweilige Mischung aus Alltäglichem und Weltgeschehen, musikalisch untermalt von Thomas Jakob Schneider.

 

Die ausgewählten Musikstücke bot er auf seiner klassischen Gitarre dar und waren perfekt zu den Texten ausgewählt.

Ein gelungener Abend, der mit den Plänen für weitere gemeinsame Lesungen zu Ende ging.

   

                                    

 

  

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Einladung zur

Lesung mit Musik

Gedichte — Einblicke — Gedanken

 

 

 

Freitag, 30. März 2012

Beginn : 20.00 Uhr

 

 

Nell-Breuning-Haus

Menschen begeistern


 

Wiesenstr. 17

52134 Herzogenrath

 

 

Zur musikalischen Untermalung spielt der

Kammermusiker und Komponist

Thomas Jakob Schneider.

 

 

  

 

Am 14. Oktober 2011 war es soweit !!

Nach dem Band „ Mit offenen Augen „ in 2008, nun die Vorstellung seines zweiten Gedichtbandes mit dem Titel : „ Augenschein „. 

 

 

Die Präsentation mit Lesung fand in der Buchhandlung Katterbach in Herzogenrath statt. Über 50 Gäste freuten sich auf einen unterhaltsamen Abend – und sie wurden nicht enttäuscht.

 

 

 

  

Die Gedichte, Einblicke und Gedanken des Autors reichten von der Atomkatastrophe von Fukushima, über das Thema Liebe in „ Einen Sommer lang „ ,erfrischende Stranderlebnisse, die Zeit, in „ Der Zeitenzeiger „ und vieles mehr, bis hin zu Erinnerungen an die Grundschulzeit in dem Gedicht: „Der Sommer 68 oder, als alles begann“ .

 

 

Musikalisch untermalt  wurde der Abend von dem Aachener Kammermusiker Thomas Jakob  Schneider*, der die ausgewählten Musikstücke auf seiner klassischen Gitarre darbot und perfekt zu den gesprochenen Texten ausgewählt hatte.

Darunter, Yukihrio Yokooh / Fantasie über Sakura , Fernando Sor / Allegretto moderato , Joaquin Malats / Serenata espanola oder John Downland / Lachrimae Pavan, um nur einige hier zu nennen.

 

Ein rundum gelungener Abend, der einen harmonischen Rahmen bot für einen sehr ansprechenden Gedichtband, in dem so manche Überraschung auf den Leser wartet.

 

 

Presse Vorbericht:

 http://www.an-online.de/artikel/1838904

 

 

*Thomas Jakob Schneider (Österreich) studierte an der staatlichen Musikhochschule Aachen klassische Gitarre und Viola da Gamba. An der Hochschule Aachen war er auch als Assistent von Prof. Tadashi Sasaki in den Fächern Gitarre, Fachdidaktik und Kammermusik tätig. Meisterklassen bei Prof. Luise Walker, Prof.Albert Aigner, José Tomás, Prof.Roberto Aussel, Pomponio und Zarate vervollkommneten das musikalische und gitarristische Niveau seiner Ausbildung. Neben der regen Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker, auch als Gastmusiker zur Orchesterverstärkung mit Gitarre, Banjo oder Bouzouki im Opern und Sinfonieorchester der Stadt Aachen, arbeitet er als freischaffender Kammermusiker, Komponist, Arrangeur und Pädagoge. 1985 gründete er die „Camerata Enrique Granados“ deren künstlerischer Leiter er seither ist.

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

^